Elementarbildung Klein KinderJugendlicheFamilien Klein MenschenMitBehinderung Klein PsychosozialeAngebote Klein PflegeBetreuung Klein

 


FRÜHE SPRACHLICHE FÖRDERUNG Behinderten small

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken“
(Samuel Johnson)


Von der Abteilung 6 – Bildung und Sport, Amt der Kärntner Landesregierung, ist die AVS Kärntens, Fachbereich AEH-Frühförderung, weiterhin mit der Organisation und Durchführung der frühen sprachlichen Förderung im Rahmen der Art. 15a B-VG Vereinbarung betraut.

Frühe sprachliche Förderung berücksichtigt entwicklungstheoretische sowie lerntheoretische Erkenntnisse, umfasst pädagogisch unterstützende Angebote im Bereich der Bildungssprache Deutsch und spricht vielfältige Entwicklungsbereiche an.

Ziel ist es, die Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen, um einen guten Start ihrer Bildungslaufbahn sicherzustellen.

Der Sprachstand aller Kinder in elementaren Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen wird durch die gruppenführenden PädagogInnen mittels dem Beobachtungsbogen „BESK kompakt“ bzw. „BESK DaZ kompakt“ erhoben.

In der Folge haben die Kinder mit beobachtetem Sprachförderbedarf die Möglichkeit, zusätzliche Sprachförderung durch PädagogInnen der AVS zu erhalten. Die fristgerechte Meldung an die AVS obliegt der elementaren Bildungseinrichtung.

Im Mittelpunkt der Förderung stehen

  • das Sprachverständnis und die aktive Verwendung eines abwechslungsreichen Wortschatzes
  • die Bildung unterschiedlicher Satzarten
  • die Erzählkompetenz

 

KONTAKT

Renate Spoeck

Dipl. SOKI Renate Spöck
Fachbereichsleitung
Fischlstraße 40
9024 Klagenfurt am W.
M: 0664 / 8327 978
E: r.spoeck@avs-sozial.at

 


Bettina Mitterer
Koordination
Fischlstraße 40
9024 Klagenfurt am W.
M: 0664 / 80327 6720
E: b.mitterer@avs-sozial.at



LINK